Beste Adresse

Genuss & Freizeit-Standard
Wienand Verlag

Weyertal 59
50937 Köln

Tel. (0221) 47 22 0
Fax. (0221) 44 89 11
Mo-Fr 9 – 17:30 Uhr

Zuhause auf Reisen

Buchtipps aus dem Wienand Verlag

Die aktuelle Situation macht das Reisen zwar gerade schwierig oder ganz unmöglich, aber mit der Zeit und Muße, die jetzt unerwartet zur Verfügung steht, lässt es sich mit Wienand-Büchern gemütlich und bequem von zu Hause aus durch die Welt reisen. Ausgewählte Destinationen erlauben ein Entdecken alter und neuer Lieblingsziele und machen so ganz neue Reiseerfahrungen möglich.

Entlang der Nordseeküsten

Das Museum Kunst der Westküste auf der Nordseeinsel Föhr hat sich der Kunst zu Meer und Küste verschrieben, die zwischen 1830 und 1930 in den vier Nordseeanrainerstaaten Norwegen, Dänemark, Deutschland und Niederlande entstanden ist. Der reich bebilderte Band zeigt u.a. die Norweger Johan Christian Dahl und Edvard Munch, die Skagen-Maler Anna Ancher und Peder Severin Krøyer, die Niederländer Piet Mondrian und Jan Toorop und deutsche Künstler wie Max Liebermann und Otto Mueller.

Bilder von Meer und Küste

Farbenrausch und tosender Wind

Eine salzig frische Brise, tosende Wogen, starke Winde – der Farbvirtuose Emil Nolde schaffte es wie kaum ein anderer, Naturschauspiele mittels Malerei erfahrbar zu machen. Ob leise Stimmungsbilder oder rauschhaft pastose Farbkombinationen, Lichtspielereien von beruhigt spiegelnden Oberflächen oder leuchtend bunte Schaumkronen, Noldes Meeresbilder sind voller Energie, wie die Natur selbst. In diesem Band werden seine an Nord- und Ostsee geschaffenen Meeresbilder erstmals umfassend präsentiert.

Emil Nolde und das Meer

Mit Till Brönner durchs Ruhrgebiet

Der berühmte Jazzmusiker Till Brönner ist schon seit Jahren auch als Fotograf erfolgreich. In seinem neuesten Fotoband stellt er seine ebenso spannende wie ungewöhnliche Sicht auf die Metropole Ruhr vor. Das Nebeneinander verschiedener Nationalitäten, Religionen und Kulturen hat er auf seiner Reise durch eine von Kohle und Stahl geprägte Region in sensiblen und eindrucksvollen Bildern festgehalten.

Till Brönner , Melting Pott

Mit Schriftstellern und Künstlern auf der Sehnsuchtsinsel

»… die Insel hat das Gefährliche, dass man, einmal angekommen, sich nicht wieder loszureißen vermag«, schrieb 1924 der Philosoph Walter Benjamin. Tatsächlich lockte die Felseninsel Capri im Golf von Neapel schon seit dem 18. Jahrhundert musische Menschen magisch an und inspirierte sie nachhaltig. Dieses mit faszinierendem Bild- und Textmaterial ausgestattete Kunstlesebuch stellt rund 70 deutschsprachige Maler, Dichter und Musiker vor und erzählt von ihrer Beziehung zur Insel.

Zauberinsel Capri

Die Stimmungen des Nordens

Aus einer der spektakulärsten Sammlungen dänischer Malerei des 19. und frühen 20. Jahrhunderts zeigt der Band Werke von den Wegbereitern des sogenannten Goldenen Zeitalters bis hin zu den Fünen-Malern, die in den Jahren um 1900 auf der gleichnamigen Insel eine ausnehmend farbintensive Freilichtmalerei praktizierten. Ein besonderes Highlight ist die große Zahl der Arbeiten des dänischen Symbolisten Vilhelm Hammershøi, darunter viele seiner faszinierenden Interieur-Darstellungen.

Im Licht des Nordens

Viel mehr als Pop Art !

Dieser überaus üppig bebilderte Band bietet die einmalige Chance, der ganzen Bandbreite der US-amerikanischen Kunst zu begegnen. Er bietet Einblicke von der Kunst der Kolonialzeit bis hin zu den Meistern des amerikanischen Realismus und Abstrakten Expressionismus. Lebendigkeit, Innovationskraft und Experimentierfreude amerikanischer Künstler beweisen eindrucksvoll, dass es nicht »die eine« US-amerikanische Kunstgeschichte gibt, sondern viele davon.

Es war einmal in Amerika

Spaziergänge durch Gärten im Wandel

Um 1900 wandelten sich Kunst und Architektur grundlegend. Mit der Geburt des Reformgartens manifestierte sich dies auch in Gärten und Parks. Bekannte Architekten wie Joseph Maria Olbrich oder Peter Behrens widmeten sich der architektonischen Gartengestaltung. Maler wie Max Liebermann und Emil Nolde porträtierten ihre eigenen Gärten. Der reich mit originalen Plänen, Zeichnungen, Fotos, Modellen, Kostümen und Gemälden bebilderte Band zeigt den historischen Umbruch.

Neue Gärten. Gartenkunst zwischen Jugendstil und Moderne

 Das könnte Sie auch interessieren

»Et Hätz schleiht em Veedel«

Eine kleine Reise durch die Kölner Veedelskultur. mehr >

Stilbewusst

Fair Fashion oder wahre Schönheit kommt von innen. mehr >

Wohnen zeigt Haltung

Ein Plädoyer für Nachhaltigkeit. mehr >