Adolphs Bautenschutz – Redaktionsbesuch

Ein Lebensart Redaktionsbesuch mit Überraschung

Eine Einladung in ein Kellergeschoß, das klang erst einmal nicht spannend. Ich folgte dennoch der Aufforderung von Jürgen Adolphs, der versprach, dass sich hier, in Köln-Lindenthaler Bestlage, etwas verbirgt, das einen großen Aha-Effekt auslösen würde.

Nun gut, in einer schicken Seitenstraße der Dürener Straße, drückte ich das unterste Klingelschild, nahm die Kellertreppe und wurde von Jürgen Adolphs empfangen, in einen hell erleuchteten Flur geführt…und fühlte mich in dem schicken Empfangsbereich sogleich wohl. Feiner Bodenbelag, weiße Wände, moderne Lampen, weiter ging es in das kombinierte Wohn- Schlafzimmer mit … Ich staunte immer mehr … Bodentiefen Fenstern und einer lauschigen Außenterrase. Eine Oase in der Großstadt.

Nun wurde mir ein schickes Duschbad gezeigt und danach gab es Getränke aus der kleinen, aber feinen Kitchenette. Auch dieser Raum lichtdurchflutet, eine Küchenzeile, viel Platz. Einfach ein super Appartement und kein bisschen das Gefühl von Kellerwohnung.

Es klingt märchenhaft: Aus dem Aschenputtel aller Räume, dem alten, feuchten Keller, wird ein Wohn(t)raum. Und nicht nur hier, fast überall ist dieses möglich. »Es gibt keinen Keller, den wir nicht sanieren können«, verspricht Jürgen Adolphs. Er hat hier ein ganz profundes Know How entwickelt. Dies können alle Eigentümer nutzen, und in guten Lagen ist dies eine perfekte Wertsteigerung jeder Immobilie.

Beim Herausgehen dachte ich an unser Haus, das auch im Kölner Westen liegt, und entwickelte sofort erste Ideen … Dem Team von Adolphs wird sicher auch hier etwas einfallen, ich freue mich schon darauf.

Kellersanierung mit Mehrwert – das ist eine kluge Geschäftsidee für Städter mit Grips!

 

Von Sabine Opitz, Oktober 2018

 

Adolphs Bautenschutz
51766 Engelskirchen
50931 Köln