Der Fashion-Wind of Change

Der Fashion Wind of Change

Nachhaltigkeit ist bei Mode und Schmuck das neue Must-Have

Spüren Sie ihn? Er weht überall, der Wind of Change. Fährt in Boutiquen und Concept-Stores durch edle Maxikleider mit Blumenprint, streicht über Seidenblusen, bläst in den feinen Schurwollmantel in Knallerfarbe und bewegt die luxuriöse Paperbag-Hose so lässig schwungvoll, wie es ihr Look mitbringt.

Stürmische Zeiten, mögen Sie denken. Und ja, es tut sich was in Land und Modeland. Eine frische Brise aus erneuerbarer Energie von Wertigkeit und Schönheit bewegt uns und unser Fashion-Selbstverständnis. Was wir nicht mehr wollen: kurzlebige Trends, Fast-Fashion, billige Design-Kopien, Wegwerfmentalität. Was wir unbedingt wollen: Mode, die bezaubert und gefällt – länger als eine Saison. Wir suchen nach überzeugender Qualität und Materialität, nachhaltig, fair und umweltgerecht produzierten It-Pieces, nach starkem Design, Personality und Präsenz, wünschen uns Langlebigkeit und Stil genauso wie regionale Hersteller, ein Made in Germany oder Made in Europe.

Schnelllebigkeit dagegen passt nicht mehr zu unserem modischen Sein. Denn die hat nicht selten Geiz und Gier im Gepäck. Längst bringen Labels heute jeden Monat eine neue Kollektion in die Läden. Die Preise werden dabei immer günstiger, die Qualität immer schlechter. Gleichzeitig erwirbt jede, jeder Deutsche 70 Kleidungsstücke im Jahr. (Stellen Sie sich die 70 Teile jetzt bitte in ihrem virtuellen Kleiderschrank vor. Und das ist nur die Saison 2019!) Ein Rad, das sich immer schneller dreht.

Höchste Zeit also auszusteigen. Zeit für die Entdeckung der Langsamkeit in Mode und Stil. Slow-Fashion bedeutet ja nichts anderes als das bewusste Wählen von Dingen, die Qualität und Wertigkeit mitbringen: eine Erfahrung mit Glücksgarantie. So berühren erlesene Stoffe gleichermaßen wohltuend unsere Haut und unser Gewissen. Bekommt das handgefertigte Schmuckstück, der wertvolle Chronograph bei uns lebenslanges Bleiberecht, gerade weil Langlebigkeit auch Nachhaltigkeit bedeutet. Entscheiden wir uns mit Bedacht für den hochwertigen, perfekt geschneiderten Blazer, weil er auf Jahre tragbar bleibt. Ein Hauptgewinn in unserer Garderobe.

Ist das »new normal«, das neue Normal, also am Ende nur eine Frage unserer eigenen (Kauf-)Entscheidung? Und was soll der rote Faden sein? Da steht neben einem »weniger, wertiger, wertvoller« ganz klar ein »Buy local!« und ein »Kauf wieder mehr analog!«. Nicht nur weil es mehr Freude macht. Auch weil hinter dem nachhaltigen Spirit engagierte Menschen stehen: Kreative, Hersteller, Einzelhändler, die an ein neues Bewusstsein für Qualität und Nachhaltigkeit glauben. Und daran, dass Gutes kommt. Und bleibt.

Nachhaltig stilvoll. Der persönlichste und schönste Beitrag zur Nachhaltigkeit beginnt im eigenen Kleiderschrank. Eine Garderobe aufzubauen, in der Neu mit Alt, Trend mit Klassik funktioniert, ist ein nachhaltiger Schatz. Ich habe viel Wertschätzung für das Know-how und die Leidenschaft, die meine Brands in ihre Mode einfließen lassen. So ist der Einkauf von heute eine treffsichere Investition für morgen und übermorgen.« – Anna Bingemer-Lehr, ANNA.MODE.BEAUTY.ACCESSOIRES

Die Natur im Blick. Wie die gesamte Modebranche setzt auch das Brillendesign zunehmend auf Nachhaltigkeit: Technische Innovationen und eine hochwertige Verarbeitung mit möglichst wenig Verbundstoffen sorgen für eine ökologische Langlebigkeit. Dabei stehen natürliche Materialien wie Büffelhorn, edle Hölzer oder  Baumwoll-Acetate voll im Trend.« – Steffen Hermes, HERMES – IHR BRILLENSPEZIALIST

Authentische Lieblingslooks. Klares Design, inspirierende Schnitte, kompromisslose Qualität, das macht Fashion nachhaltig. Ich will, dass Frauen sich in unseren individuellen Styles wohlfühlen. Weil sie darin authentisch sie selbst sein können. Bei Mata Cologne finden Frauen Labels, die statt Beliebigkeit Präsenz und Nachhaltigkeit mitbringen. Fashion mit eigener Handschrift für nachhaltig langlebige Lieblings-Outfits.« – Rita Geberzahn-Haus, MATA COLOGNE

 Das könnte Sie auch interessieren

»Et Hätz schleiht em Veedel«

Eine kleine Reise durch die Kölner Veedelskultur. mehr >

Stilbewusst

Fair Fashion oder wahre Schönheit kommt von innen. mehr >

Wohnen zeigt Haltung

Ein Plädoyer für Nachhaltigkeit. mehr >